Baufortschritt
Baufortschritt am 13.07.18 - erste Wände

 

Der Neubau nimmt erste Formen an! Die räumliche Aufteilung im Erdgeschoss ist jetzt schon ziemlich gut zu erkennen. Im vorderen Bereich sind die 5 Umkleiden und Duschen, dann kommen die vier großen Pfeiler auf denen Teile der Dachkonstruktion aufsitzen werden. Dahinter ein Durchgang und das Herzstück – unsere 3-fach-Sporthalle. Links und rechts der Sporthalle befinden sich mit den großen Zugängen die zwei Geräteräume.
Wenn es so gut weiterläuft, können wir darauf hoffen, dass noch Ende dieses Jahres das Dach aufgesetzt werden kann. Wir hoffen auf weiterhin so gutes Wetter für unsere fleißigen Bauarbeiter.





 





 

 

Baufortschritt am 30.05.18 - Bodenplatte wird gelegt

 

Die Bauarbeiten sind im vollen Gange! Die ersten Teile der Bodenplatte sind betoniert worden und die Grundmauern sind gesetzt. Durch die Fortführung der Hermann-Weinhauser-Straße ist nun auch die Besichtigung der Baustelle von außen jeder Zeit möglich.

 

 

 

 

Spatenstich zum neuen ESV-Sportzentrum

 

Am 13. April 2018 war es soweit - der Neubau des ESV München-Ost hat gestartet. Es darf geschaufelt und gebaggert werden für eine tolle Zukunft für unseren ESV. Wenn alles nach Plan läuft, könnten wir Ende 2019, allerdings spätestens im Frühjahr 2020, schon in die Halle umziehen.

 



Viele waren dem Aufruf gefolgt den Spatenstich zu unserem neuen Sportzentrum mitzuerleben. Darunter unsere Vorstandsriege, Wegbereiter aus Politik, Funktionäre und Investoren, sowie die Presse und interessierte Mitglieder. Die dritte Bürgermeisterin Christine Strobl lobte das Durchhaltevermögen des ESV München-Ost, da wir vor Jahren mit den ersten Planungen zu einem Neubau begonnen hatten. Besonders hob sie das Engagement unseres Baubeauftragten Josef Koch hervor.




Zum symbolischen Spatenstich legten (von links nach rechts) Michael Mucha (Aldi-Konzern), Dr. Ralf Schneider (CA Immo), Peter Baier (Vorstandsvorsitzender des ESV), 3. Bürgermeisterin Christine Strobl, Josef Koch (2. Vorstand des ESV und unser Baubeauftragter), Max Waller (Schatzmeister des ESV), Rolf Leonhardt (3. Vorstand des ESV) und Rainer Lück (Architekt) selbst Hand an und schwangen die Schaufeln.

 

 

 

Architektenpläne des neuen Vereinszentrums

 

Die Planungen für das neue ESV-Sportzentrum sind abgeschlossen

Im Zuge des Bauprojektes „Baumkirchen Mitte“ musste der ESV neue Wege gehen. Mit Hilfe des neuen Grundstückeigentümers CA Immo konnte ein Austausch mit dem ehemaligen Aldi-Gelände an der Neumarkter Straße 81a stattfinden, welches nun durch die Hermann-Weinhauser-Straße besser zugänglich gemacht wird. Als Übergangslösung wurde von der CA Immo kostenfrei eine Interimshalle an der Baumkirchner Straße 57 zu Verfügung gestellt, um unseren täglichen Sportbetrieb weiter gewährleisten zu können.

Durch die gute Zusammenarbeit mit den Architekten (Ingenieurbüro Fritz Lück) entstand ein monolithischer Baukörper in klarer Linienführung der sich optisch gut in das neue Stadtteilquartier einfügen wird.

So soll sich das neue Sportzentrum in der Südansicht präsentieren:

 

 

Grundriss des Erdgeschosses

Die Zentrale Einheit des Neubaus bildet eine moderne Dreifach-Sporthalle mit 8 m Raumhöhe. Somit können zukünftig auch Ballsportarten wie Basketball, Handball und Volleyball in der eigenen Sporthalle stattfinden. Zudem bieten zwei große Geräteräume ausreichend Platz für die Sportmittel der 10 Abteilungen. Die Umkleiden, Duschen und Sauna, Technikräume und Verwaltung sind ebenfalls im Erdgeschoss angesiedelt.

 

Grundriss des 1. Obergeschosses

Im Obergeschoss werden für die Abteilungen Gewichtheben, Gymnastik und Tanz, sowie für die Sportschützen neue Räumlichkeiten entstehen. Unsere Schützen erhalten eine Schießanlage mit 12+1 Schießständen, um auch Turniere oder ähnliches ausrichten zu können. Die Abteilung Gymnastik erhält einen Gymnastikraum mit Gerätelager und Musikanlage, um optimale Bedingungen für ihre Kurse zu schaffen. Der Gewichtheberraum wird ebenfalls großzügig gestaltet, um auch Wettkämpfe austragen zu können. Dazu eine Teeküche und ein Jugendraum.

 

 

Geplante Fassadenansichten

Die Fassade wird im Erdgeschoss mit dunklen Klinkersteinen versehen. Vom Obergeschoss bis zum Dach sind lange Kunststoffpanelen in den unterschiedlichen Abstufungen zu den ESV Vereinsfarben Gelb und Blau geplant. Natürlich darf unser Vereinslogo hier nicht fehlen. Im Außenbereich werden auf der Südseite Parkplätze und auf der Ostseite ein Fahrrad-Abstellplatz entstehen.

 

 

 

Bauprojekt "Baumkirchen Mitte"


Im Rahmen der Realisierung des Quartiers errichtet der heute schon auf dem Areal ansässige Sportverein ESV München-Ost eine neue, multifunktionale Sporthalle an der Neumarkter Straße.


1933 als EisenbahnerSportVerein gegründet, ist der ESV München-Ost mit seinen 2.500 Mitgliedern heute eine sportliche Institution im Stadtteil Berg-am-Laim. In 10 Abteilungen können hier Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom asiatischen Kampfsport über Klassiker wie Fußball und Turnen bis zum amerikanischen Stepptanz eine Vielzahl sportlicher Herausforderungen finden. Ein Angebot, dass auch den neuen Bewohnern des Quartiers zur Verfügung steht.

http://www.baumkirchen-mitte.de/