Taekwondo


Taekwondo ist eine koreanische Kampfkunst nach typisch asiatischem Verständnis. Hierbei werden Fußtechniken (Tae) und Fausttechniken (Kwon) zu einem ganzheitlichen Kampfsystem vereint, dessen Weg (Do) die körperliche und charakterliche Ausbildung als erstrebenswertes Ziel verfolgt.

In der heutigen Zeit unterscheidet man jedoch zwischen traditionellem und wettkampforientiertem Taekwondo. Im traditionellen Taekwondo steht die Entwicklung von Technik und Persönlichkeit als primäres Ziel, während im wettkampforientierten Taekwondo der sportliche Erfolg eine konzeptionell tragende Rolle einnimmt.
In beiden Formen des Taekwondo vermittelt das Training eine außergewöhnliche Körperbeherrschung, insbesondere im Bereich der Beinarbeit, bis hin zu recht akrobatischen Leistungen. Und bei richtiger Anwendung der Techniken und entsprechend gutem technischen Verständnis erzielt der Übende eine wesentliche Verbesserung von Kraft und Koordination. So gesehen ist Taekwondo ein ganzheitliches Training für Körper und Seele, unabhängig davon, ob man nun Wettkampf betreibt oder nicht.

Zur Teilnahme am Taekwondotraining ist keine Voranmeldung mehr nötig.

Einzige Ausnahme - das Fortgeschrittenen-Training bei Peter Fürst am Freitag 19:40-21:10 Uhr. Hier wird eine kurze formlose E-Mail oder SMS an Peter erwünscht (Adresse oder Telefonnummer von Peter bitte bei der Abteilung Taekwondo erfragen). Auch eine Online-Anmeldung ist möglich.

 

Weitere Infos zur Abteilung Taekwondo und den Trainingszeiten finden Sie auf der Abteilungshomepage.

Bei allgemeinen Fragen können sich per E-Mail webmaster(at)tkd-bal.de direkt an den Abteilungsleiter Anton Kazhdan wenden.

Für das Bestellen von Trainingsausrüstung nehmen Sie bitte Kontakt zu Barish Baur über das Kontaktformular auf.

Vielen Dank